Die Stiftung

Die Tierschutz-Stiftung im Kreis Düren

wurde im Jahr 2002 gegründet. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, ihre Mittel für eine langfristige Förderung von Tierschutzprojekten, Naturschutzprojekten und des Tierheims im Kreis Düren einzusetzen. Neben der Unterstützung des Tierschutzvereins für den Kreis Düren e.V. und hier besonders der Sicherung des Tierheimbetriebes, unterstützt die Stiftung vielfältige Projekte im Tierschutz innerhalb des Kreises Düren.

Insbesondere die Besuche von Seniorenheimen durch Mitarbeiter der Stiftung in Begleitung eines Tierheimhundes war in den letzten Jahren sehr erfolgreich. Die positive Wirkung von Heimtieren in der Gesellschaft, und hier besonders bei älteren Mitmenschen oder Patienten, ist der Anlass für diese Besuche. Aber auch die Förderung der Akzeptanz von Tieren in der Gesellschaft ist ein Beweggrund. In diesem Zusammenhang ist die Jugendarbeit dem Vorstand besonders wichtig. So wurde die Zusammenarbeit mit Schulen, Kinderheimen und dem Tierheim in Düren gefördert. Gemeinsame Ausflüge, Besuche im Tierheim Düren oder Ferienfreizeiten haben in den letzten Jahren mehreren Hundert Kindern und Jugendlichen das Thema "Tier" näher gebracht und für einen besseren Umgang mit den Mitgeschöpfen geworben. Zukünftig soll es auch einen Tierschutz-Unterricht geben.

Die Tierschutz-Stiftung ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt sowie von der Schenkungs- und Erbschaftssteuer befreit. Sie finanziert ihre Tätigkeiten aus dem Ertrag des vorhandenen Kapitals und steht Zustiftungen und Spenden offen.

Vertreten wird sie durch den dreiköpfigen Vorstand Günther Oltrogge, Sabine Korte und Jürgen Plinz.

Spendenkonto:
IBAN: DE15 3955 0110 0047 3026 66 - Sparkasse Düren